Support
selfHOST macht Tempo beim Support!
Frage: Warum sollten keine Umlaut-Domains für Mail verwendet werden? (57667 Hits)
"Das Internet", insbesondere DNS ? (für die Namensauflösung) und SMTP ? (für die Mailzustellung) kennen keine Sonderzeichen, also auch keine Umlaute. Sie sind hier vom Protokoll her auf 7bit-ASCII begrenzt. Insofern ist naheliegend, dass diese Dienste nichts von Umlautdomains wissen.
Wenn Sie jetzt im Webbrowser Ihre Umlautdomain aufrufen können, liegt daran, dass bereits Ihr Rechner diesen Domainnamen umschreibt in einen Puny codierten Domainnamen (z. Bsp: "xn--schn-xxa.de"), der wiederum in 7bit-ASCII problemlos dargestellt werden kann.
Das Problem ist nun, dass zwar die meisten (aber bei weitem nicht alle) aktuellen Browser diese Umwandlung vornehmen können, aber derzeit noch kein uns bekannter Mailclient. Das heißt, ein Mailclient wird entweder die E-Mail-Adresse überhaupt nicht zulassen, der der Server wird die SMTP ?-Verbindung aufgrund des Umlauts nicht verarbeiten können (das ist wie gesagt keine Limitierung unseres Servers, sondern des SMTP ?-Protokolls). Aus diesem Grund können wir bis zur breiten Verfügbarkeit von Mailclients, die die Kodierung der Domain in Punycode (und wieder zurück beim Empfänger!) vornehmen, nur davon abraten, Umlautdomains im Zusammenhang mit Mail einzusetzen.

<< zurück